SPDR S&P 500 Low Volatility UCITS ETF

ISIN IE00B802KR88 Rating ★★★★★

+ In Vergleichsliste + Ins Portfolio
Replikationsart
Voll physisch
Ertragsverwendung
Thesaurierend
TER
0.35 %
TD seit 2013
0.03 %
Währung
USD
Fondsgröße
334 Mio EUR
(31.01.2020)

Der "SPDR S&P 500 Low Volatility UCITS ETF" ist ein börsengehandelter Investmentfonds (ETF, Exchange Traded Fund). Er bezieht sich auf den S&P 500 Low Volatility Index. Dieser Index spiegelt die Entwicklung von 100 US-amerikanischen Aktien mit niedriger Volatilität wider und ist damit relativ breit diversifiziert. Der ETF bildet den Index durch vollständige physische Replikation ab, er enthält also genau die Wertpapiere des Referenzindexes. Die Erträge (Dividenden) des ETFs werden automatisch reinvestiert (thesauriert). Die Fondsgesellschaft SPDR weist eine Gesamtkostenquote (TER) von 0.35% pro Jahr aus. Die durchschnittliche jährliche Abweichung von der Indexentwicklung (Tracking Difference) seit 2013 betrug 0.03% pro Jahr. Damit war der ETF für den Anleger günstiger als es die TER suggeriert.

Tracking Differences

Performance-Daten nicht verfügbar.

Performance

Fondsgröße

ETFs auf den S&P 500 Low Volatility Index

Indexmitglieder
100
Index-KGV
20.36
Index-Dividendenrendite
2.65 %
(SPDR / 29.02.2020)

Ähnliche ETFs

Index: S&P 500 Low Volatility

Region: North America

Land: United States of America

Strategie: Low Volatility

Fondsgesellschaft: SPDR

Indexanbieter: S&P