Was ist TrackingDifferences.com?

TrackingDifferences.com ist eine Webapplikation, die Ihnen einfachen Zugriff auf die Performance und die Tracking Differences von ETFs gibt. Die Kennzahl "Tracking Difference" (TD, auch "Tracking-Differenz") gibt an, wie stark ein ETF auf Jahressicht von seinem Vergleichsindex abgewichen ist:

Eine dauerhaft niedrige Tracking Difference ist also eine wünschenswerte Eigenschaft eines ETFs. Allerdings sollte man nicht blind dieser Kennzahl vertrauen, sondern auch folgendes verstehen:

Was bietet TrackingDifferences.com?

Wie ist TrackingDifferences.com entstanden?

Der Autor von TrackingDifferences.com ist seit dem Jahr 2001 an der Börse engagiert und investiert seit 2005 in ETFs. In diesem Zeitraum sind zahlreiche Excel-Dateien (heute: LibreOffice-Dateien) zur Analyse der eigenen Investments entstanden. Mit steigendem Wissen und wachsendem Portfolio-Wert wurden auch scheinbar nebensächliche Aspekte wie die Tracking Difference analytisch beleuchtet.

Der Autor pflegte die Tracking Differences seiner eigenen ETFs jahrelang in Form von Tabellen. Dies erwies sich schließlich als zu wenig flexibel, als es darum ging, günstigere Alternativen für einen gegebenen ETF zu finden. Statt die gewünschte Funktionalität mühsam in einer Tabellenkalkulation umzusetzen, entschloss sich der Autor, sie als Webapplikation zu realisieren. Dadurch sollte anderen ETF-Investoren ermöglicht werden, von seiner Arbeit zu profitieren. Die manuelle Datenerfassung für hunderte ETFs ist allerdings sehr aufwändig und muss jährlich wiederholt werden. Daher ist angedacht, diese von freiwilligen Helfern durchführen zu lassen. Ein REST-API existiert bereits, ein GUI könnte ebenfalls realisiert werden.

Die Betriebskosten der Applikation bezahlt der Autor privat. Er stellt seine Arbeitsergebnisse kostenfrei zur Verfügung und verfolgt damit keine kommerziellen Interessen. TrackingDifferences.com ist ein Hobbyprojekt im Beta-Stadium ohne feste Roadmap oder Release-Planung.

Verwandte Arbeiten

Woher stammen die angezeigten Daten?

Die Angaben zur jährlichen Index- und Fondsperformance stammen aus den "Key Investor Information Documents" (KIIDs) oder anderen offiziellen Publikationen der jeweiligen Fondsgesellschaft, wie z.B. "Monthly Factsheets". Diese Dokumente können üblicherweise als PDF über die Website der jeweiligen Fondsgesellschaft oder gängige Finanzportale heruntergeladen werden.

Die Tracking Differences werden als Indexperformance - Fondsperformance berechnet. Diese Definition hat den Vorteil, dass die Tracking Difference einfacher mit der Total Expense Ratio eines ETFs vergleichbar ist.

Die PDFs mancher Fondsgesellschaften ermöglichen einen automatischen Import, andere immerhin Copy & Paste. Aus manchen PDFs müssen die Zahlen jedoch manuell übertragen werden. Fehler sind daher möglich.

Die ETF-Stammdaten stammen von der Deutschen Börse, Wechselkurse von fixer.io und onvista.

Was bedeuten die Abkürzungen?

Wie verhält sich die TER zur TD?

Mit der "Total Expense Ratio" gibt die Kapitalanlagegesellschaft (KAG) die zu erwartenden Kosten eines ETFs an. Diese fallen auch höchstwahrscheinlich an. Ist die Tracking Difference dennoch geringer als die TER, konnte die KAG Zusatzerträge erwirtschaften. Beispielsweise durch Wertpapierleihe oder Optimierung der Quellensteuer-Abzüge. Holzmeier hat unter Anderem nachgewiesen, dass die TD nur schwach mit der TER korreliert und letztere dadurch nur eine geringe Aussagekraft hat.

Warum werden für meinen ETF keine Daten angezeigt?

Das kann folgende Gründe haben:

Sie können gern eine E-Mail an "info at trackingdifferences dot com" schicken und um die Erfassung der entsprechenden Daten bitten.

Welche Technologie verwendet TrackingDifferences.com?

Was muss ich beachten?